Die Wahrheit des Morgentaus

2016 - silver gelatine prints on Ilford Hahnemühle baryta paper, hand-coloured | nature, nudes and watercolour

NATURE, NUDES & WATERCOLOUR

Epiphanie des Gekerbten,
Nie endende Reise in einer Steppe, die wir als uns selbst identifzieren,
Der Geruch überreifer Feigen, deren Haut wir mit einem leichten Druck unserer Zungenspitze
zum Platzen bringen,
Auf immer verloren in der Narkotik dieser Frucht, die unser Hirn durchtränkt mit der süßen
Schwere ihres extremen Seins,
Auflösung der Körper in rasende Schwingungen,
Aufspringen einer Mohnkapsel am Horizont,
Eine Rasierklinge fegt zwischen den Hirnhälften hindurch und trennt sie, das Stammhirn
kapituliert mit einem letzten Schrei,
dann Stille.
Nur die Melodie einer einsamen Wildkatze, die vergnügt durch die Steppe schlendert.
[…] Die Wahrheit des Morgentaus ist nie in einem Diskurs zu erfahren.
(Auszug aus der Kurzgeschichte Das Opfer des Stiers, Thomas Sing 2012)

 

silver gelatine prints by Thomas Sing
hand-coloured by Chiara Padovan
on Ilford Hahnemühle MG Art baryta paper
with archival toning (museum quality)
picture size: ca. 28.5x28,5cm / paper size  30,5 x40,6 cm
signed & numbered (B/W prints: series of 5) / signed unique coloured pieces

Die Wahrheit des Morgentaus (The Truth of The Morning Dew) is an analogue series by Thomas Sing, hand-coloured by Chiara Padovan. It marks the first official artistic collaboration of the couple and at the same time a return to the core of their own crafts and values. Thomas Sing's  black&white images meet Chiara Padovan's colour strokes – they build an assemblage that needs no digital step in its making.
As for the truth of the morning dew, the magic of the silver salts cannot be experienced in theory either. It's the hours in the dark room that will bring it to light. Just as the creative process has been focused on the artists' own hands, the reduced, square format well represents the particular intimacy of the works. Insofar this series is just another manifestation of the Inner Experience, a key concept in Thomas Sing's work.

Silbergelatine-Handabzüge von Thomas Sing
coloriert von Chiara Padovan
auf Ilford Hahnemühle MG Art Barytpapier
Archivsequenz mit Selentonung (Museumsqualität)
Bildmaße ca. 28.5x28,5cm / Blattmaße 30,5 x40,6 cm
signiert & nummeriert (S/W: 5 Exemplare pro Motiv)
bzw. signierte Unikate (coloriert)

Die Wahrheit des Morgentaus markiert die erste offizielle künstlerische Zusammenarbeit von Thomas Sing und Chiara Padovan und ist zugleich ein Sich-Zurückbesinnen auf die eigenen Möglichkeiten und Stärken. Hier treffen die Schwarz-Weiß-Aufnahmen von Thomas Sing auf den Farbauftrag von Chiara Padovan: Sie bilden ein Gefüge, das von der Aufnahme bis zum fertigen Bild ohne digitale Zwischenstufen auskommt.
Wie die Wahrheit des Morgentaus ist auch die Magie der Silbersalze nicht in einem Diskurs zu erfahren. Erst die Arbeit in der Dunkelkammer bringt sie zum Vorschein. Insofern ist diese Serie eine weitere Manifestation der Inneren Erfahrung, um die das Werk von Thomas Sing thematisch zunehmend kreist. So wie der Schaffensprozess auf die eigenen Hände reduziert wird, so intim ist auch das kleine, quadratische Format dieser Serie, die zugleich in sich abgeschlossen, als auch ein Wegweiser für künftige Projekte ist.